partikelfernsteuerung


Plansequenz
6. Juli 2008, 21:49
Filed under: merkwürdig | Schlagwörter: , , , ,

Fachwörter sind so eine Sache, vor allem, wenn es sie in einer fremden Sprache zu meistern gilt. Manchmal hilft die Fremdsprache aber auch, die Begriffe überhaupt zu verstehen.

Nehmen wir die Plansequenz. Wikipedia definiert sie so:

Eine Plansequenz ist eine meist sehr lange Einstellung eines Films, in der eine abgeschlossene Handlung ohne Schnitt gezeigt wird.

Alles klar, eine sehr lange Einstellung, in der viel passiert. Also eine Sequenz, die man beim vor dem Dreh gut planen muss. Macht Sinn.

Was sagt man im Nachbarfilmland Frankreich zur Plansequenz? Richtig: plan-séquence. Ganz einfach.

Jetzt aber: Sequenz heißt séquence. Und Einstellung heißt: plan. Die plan-séquence ist also eine „Sequenzeinstellung“ also eine Sequenz, die in einer einzigen Einstellung gedreht wurde. Macht noch viel mehr Sinn. Und in Deutschland hat man es einfach übernommen. Nix mit „planen“. Siehe auch hier (PDF, S.77).

Dazu:
Russian Ark ist komplett in einer Einstellung gedreht worden. 90min.
Dolmetscher-Berlin ist ein wunderbarer Anekdoten-Blog über, genau: deutsch-französisches Übersetzen in der Filmbranche.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s