partikelfernsteuerung


Mikrofiche. Bitte?
13. Dezember 2008, 17:53
Filed under: dumm gefragt | Schlagwörter: , , ,

Dass große Unternehmen es irgendwie nicht hinkriegen, mit den Daten ihrer Kunden vernünftig umzugehen, ist ja dieses Jahr mehrfach deutlich geworden. Jetzt hat die Berliner Landesbank einen Haufen Informationen verloren:

Der Verlust zehntausender Kreditkartendaten der Berliner Landesbank stellt nach Einschätzung des Datenschützers Thilo Weichert alle bisherigen Datenskandale in den Schatten.

Besonders spannend ist, wie die Daten gespeichert waren:

Die Daten seien auf mehrere Hundert Folien, sogenannten Mikrofiches, aufgezeichnet.
[…] LBB-Sprecher Marcus Recher sagte, dass die Mikrofiches offenbar auf dem Weg von der Servicefirma Atos Worldline in Frankfurt am Main zu der Bank abhanden kamen. (tagesschau.de)

Mikrofiches habe ich Mitte der 90er in der Stadtbibliothek bewundert. Hunderte Zeitungsseiten passten auf einen kleinen Film, das Lesegerät war quasi ein Mikroskop. Aber was machen Kreditkartenabrechnungen 2008 auf Mikrofiche?
Es wäre so einfach:

  1. Verschlüssele deine Datenbestände (dafür ist es von Vorteil, wenn sie in digitaler Form vorliegen)
  2. Gib deine Datenbestände nicht 35 Subunternehmern.
Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s