partikelfernsteuerung


Film: Effie Briest
5. März 2009, 19:30
Filed under: filme, kunst+kultur | Schlagwörter: , , , , ,

Eine junge Frau zerbricht zwischen strengen Regeln und ihren eigenen Wünschen und Begierden.

Eigentlich ist die Geschichte zeitlos. Moralische Standards, familiäre und soziale Erwartungen, Freiheit und alle damit einhergehenden emotionalen Tücken sind und bleiben aktuell.

Auch in einer filmischen Umsetzung des Fontane-Stoffs funktionieren zwei Ebenen der Motivation: Die soziale, in der die Figuren nicht anders können, als eine gesellschaftliche Funktion erfüllen. Der disziplinierte Karrierist verliert seine orientierungslose Frau an den fatalen Verführer. Und die persönliche Ebene, auf der die junge  Effi nach Beachtung und Zuneigung sucht und sich dabei von allen Seiten zweifelhafte Ideale aufdrängen lässt.

Auf beiden Ebenen bleibt Hermine Huntgeburths Verfilmung etwas schuldig.

Die gesellschaftliche Enge vermag man in den luftigen Ostseebildern nicht so recht wiederzufinden, zu denen die Kamera sich verführen lässt. Und eine persönliche Identifikation mit Effi und der Beziehung zu Eltern, Ehemann und Liebhaber bleibt auch auf der Strecke, denn die liebevolle und aufwändige Rekonstruktion des 19. Jahrhunderts bringt leider eine gewisse Distanz mit sich. Irgendwie geht uns dieser Kostümball nichts an. Da können auch viel Klavier und Streicher keine Nähe erzwingen. Und ein paar verwackelte Bilder von offenen Fenstern machen noch lange keinen Albtraum.

Nebensache: Der Abspann war irgendwie überraschend hässlich.

Trailer (YouToube)
Regisseurin (Wikipedia)
Literaturvorlage (Project Gutenberg)

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s