partikelfernsteuerung


Edel und proprietär geht die Welt zu Grunde
18. März 2009, 16:30
Filed under: merkwürdig | Schlagwörter: , , , , , ,

Apple hat gestern die Version 3.0 des Betriebssystems für das iPhone und den iPod Touch vorgestellt.

iPhone-Besitzer erhalten das neue System kostenlos, für iPod-touch-Nutzer soll es 10 US-Dollar kosten.
(heise.de)

Eine besondere Neuerung sollte iPod Touch 2G-Besitzern die kleine Investition schmackhaft machen: Auf ihrem Gerät wird dann Bluetooth aktiviert.

2G iPod touch to have Bluetooth capability unlocked by iPhone OS 3.0
[…]seeing as three of the major 3.0 features are A2DP, wireless accessory control and peer-to-peer connections over Bluetooth.

Zum Mitschreiben: Der iPod hat einen Bluetooth-Funkchip eingebaut, nutzt ihn aber überhaupt nicht. Das Gerät ist wohlgemerkt seit zwei Jahren auf dem Markt. Die Apple-Software steuert den Chip aber einfach nicht an. Wer diesen Teil seiner teuer erworbenen Hardware nun benutzen möchte, darf jetzt nochmal einen Zehner auf den Tisch legen. Pech gehabt.

Im Opel-Autohaus: „Fernlicht? Nee, das geht erst ab der vierten Inspektion, GM hat doch die Patente an die US.Regierung verpfändet!“

Advertisements


Linux auf dem iPhone
29. November 2008, 16:17
Filed under: digitalgebastel | Schlagwörter: , , , , ,

Das iPhone Linux Team hat es geschafft, auf dem Apple-Telefon einen Linux-Kernel zu booten. Es läuft bisher nur eine Kommandozeile, aber ein wichtiger Schritt ist es doch. Während Google mit seinem Linux-basierten Android eine Open Source-Plattform für Mobiltelefone entwickelt, setzt Apple weiterhin auf geschlossene Systeme und unterdrückt die Bemühungen um vollständige Kompatibilität mit freier Software.

via hackaday

  • Rockbox: alternative Musikfirmware für den iPod
  • iPodlinux: auf vielen iPods läuft Linux längst
  • gtkpod/libgpod: freie Bibliothek zur Verwaltung und Zugriff auf die iPod-Musikdaten