partikelfernsteuerung


Krieg zuviel
6. April 2010, 17:09
Filed under: politik | Schlagwörter: , , , , , ,

Drei Bundeswehr-Soldaten sterben bei einem Einsatz in Afghanistan. Ob sie eventuell selbst Schuld sind, sich da rumzutreiben, sei mal dahingestellt, jedenfalls steht der Vorwurf im Raum, dass sie nicht ausreichend gute Ausrüstung zur Verfügung hatten. Mit der Aufbauarbeit kann es auf jeden Fall nicht weit her sein, die kriegen es nichtmal hin, sich mit ihren Verbündeten, der afghanischen Armee ordentlich abzustimmen: Beim gleichen Einsatz töteten Bundeswehrsoldaten versehentlich 5 oder 6 afghanische Soldaten. Was passieren kann, wenn Soldaten die ersehnten Kampfhelikopter zur Verfügung haben, zeigt sich in einem Video aus dem Irak von 2007, auf dem zu sehen ist, wie zwei Apache-Hubschrauber ohne Not eine Menschengruppe zusammenschießen – darunter zwei Reuters-Journalisten und kleine Kinder. Und weil ja bekanntlich die Wahrheit zuerst stirbt, wurde dieses geheimgehaltene Video nur dank Wikileaks veröffentlicht. Auch in Afghanistan ist Vertuschung das wichtigste Talent, das Führungskräfte mitbringen müssen: Im Februar haben US-Soldaten eine Familienfeier beschossen, dabei starben Kinder, schwangere Frauen sowie der örtliche Polizeichef – und an die Öffentlichkeit kam zunächst eine absurde Räubergeschichte, um das Problem zu vertuschen, offenbar wurden dafür unter anderem die US-Kugeln aus den Leichen herausgeschnitten. Deutsche Firmen profitieren dabei von der Konjunktur des Krieges: Rüstungsexporte haben in den letzten Jahren erheblich zugenommen, Deutschlang ist drittgrößter Waffenexporteur der Welt.

Herzlichen Glückwunsch.

Advertisements


Und das Spiel geht von vorne los
11. Mai 2009, 12:07
Filed under: dumm gefragt | Schlagwörter: , , , , , , , ,

Das ist jetzt fast schon lustig. Die amerikanische Notenbank hat mit ihrem „Stresstest“ versucht, die Finanzlücken verschiedener Banken zu benennen. Denn das Unwissen über die Liquidität der Handelspartner bremst den Markt. Weil die Lücken aber groß ausfielen, haben offenbar die Banken versucht, das Ganze etwas kleinzureden:

Danach wurden bei der Prüfung durch die Notenbank (Fed) festgestellte Kapitallücken nach Protesten der betroffenen Banken im Zuge von Verhandlungen „geschrumpft“ (tagesschau.de)

Diesen Berichten tritt die Notenbank jetzt entgegen

Sinngemäß sagte ein Vertreter der US-Notenbank: Der Börsenreaktion nach zu urteilen könne es so viel Gemauschel nicht gegeben haben. […] Die Ratingagentur Moody’s sprang der Fed bei. Die Ergebnisse des Stresstests stünden im Einklang mit den bestehenden Bank-Ratings. (boerse.ard.de)

Der Markt, dessen Unwissenheit durch den Test beseitigt werden sollte, besitzt jetzt plötzlich die größte Kompetenz, ihn zu bewerten? Und die Ratingagenturen, die eine zentrale Rolle im großen Risikoversteckspiel hatten, wissen jetzt besser Bescheid?



Waffenexport: Wieder Bronze für Deutschland
27. April 2009, 12:23
Filed under: politik | Schlagwörter: , , , , , ,

Es gibt ein Update zum weltweiten Waffenhandel. Im Vergleicht zum letzten Mal hat sich nicht viel verändert, Deutschland bleibt drittgrößter Waffenexporteur der Welt. Total schön ist dabei: Wenn wir uns weiter steigern, können wir in weniger als zehn Jahren an Russland vorbeiziehen! Platz zwei, wir kommen..

Die deutschen Rüstungsexporte sind nach Berechnungen des unabhängigen
schwedischen Friedensforschungsinstitutes SIPRI in den vergangenen fünf
Jahren um 70 Prozent gestiegen. tagesschau.de



Finanzkrise in 45 Bildern
25. September 2008, 18:11
Filed under: politik | Schlagwörter: , , , , , , ,

„Niemand sollte sich täuschen: Die Welt wird nicht wieder so werden wie vor dieser Krise“

sagt Finanzminister Steinbrück zum Einbruch des internationalen Finanzmarktes. Ursache des Ganzen ist unter anderem der verlogene Handel mit unsicheren Subprime-Hypotheken in den USA. Zum Verständnis der Problematik trägt ein wunderbar minimalistischer Comic bei, der die Tricks des Hypothekenhandels erklärt: The Subprime Mortgage Primer

„Umm, there’s one other thing…. my employer is a real prick and might not verify my employment. Would that be a problem?“

„Nope. We can get you a special „Liar’s Loan“ and you can verify your own employment and income!“

Man beachte die subtile Verwendung von JPEG-Artefakten, die den Trash-Charakter des Comics abrunden.

via Boing Boing